Corona aktuell - Hausarzt-Praxis Markus Freitag

Kostenloser Corona-Schnelltest 1x pro Woche

  • kostenlos für Personen, die ihren Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben (=Bürgertestung“ gemäß §4a TestV)
  • auch für Schüler(innen)
  • ohne vorherige Terminvereinbarung – zu den Sprechzeiten
  • Ergebnis nach ca. 15 Min.
  • Schriftliche Bestätigung des Test-Ergebnisses
  • im Falle eines positiven Test-Ergebnisses kann sofort ein PCR-Test gemacht werden
  • Einsatz geprüfter, qualitativ hochwertigster Schnelltests
  • 0,00 € pro Test für alle Berechtigten gemäß Test-Verordnung (§§2-4a)
  • 35 € pro Test für alle Selbstzahler

Der diagnostische Unterschied zwischen dem Antigen-Schnelltest und der PCR

Antigen Schnelltest

Was? Nachweis Virus-Protein
Wie? Reaktion von (Test-)Antikörpern gegen Virus-Protein

Mögliche Aussage:

  • Virus Protein liegt vor
  • in höherer Konzentration
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit andere zu infizieren

PCR

Was? Nachweis Virus-Erbgut
Wie? Vervielfältigung der viralen RNA

Mögliche Aussage:

  • Virale RNA liegt vor
  • Auch in niedrigen Konzentrationen
  • Patient infiziert

Patienteninformation zum Testergebnis

Wenn das Testergebnis „negativ“ ist:

Schließt das Vorhandensein einer Infektion mit SARS-VoV-2 nicht aus, sondern stellt eine Momentaufnahme für einen Zeitraum von ca. 24 Stunden dar. Es entbindet Sie nicht von der Einhaltung der „AHA+L+A-Regeln“ (Abstand halten, Hände waschen, Alltagsmaske tragen, Lüften, Warn-App nutzen). Beim Auftreten von Beschwerden wie Fieber, Husten etc. in den Stunden nach dem negativen Schnelltest sollten dennoch Kontakte eingestellt und der Hausarzt informiert werden, um ggf. einen PCR Test zu machen.

Wenn das Testergebnis „positiv“ ist:

Bitte begeben Sie sich unverzüglich nach Kenntnisnahme des Ergebnisses in häusliche Quarantäne (§3 Corona-Verordnung Absonderung). Verstöße gegen die angeordnete Quarantäne werden mit Bußgeldern nach IfSG geahndet. Ein positives Schnelltestergebnis muss durch deine PCR-Untersuchung bestätigt werden. Zudem sind wir nach §8 Abs. 1 Nr.5 IfSG verpflichtet, positive Antigentests an das zuständige Gesundheitsamt zu melden.

Wir veranlassen dann sofort einen PCR Test und geben diesen zur Laborauswertung. Das Ergebnis liegt innerhalb 24 Stunden vor. Hierfür entstehen für Sie keine weiteren Kosten. Sobald das Ergebnis des PCR-Tests bekannt ist, werden Sie vom Gesundheitsamt kontaktiert und über weitere Maßnahmen informiert. In der Regel erfolgt die Kontaktaufnahme innerhalb von 24-36 Stunden.

FAQ

Dies ist möglich. Bitte kontaktieren Sie uns, um Details zu klären!

Wir führen die Antigen-Schnelltests nur bei asymptomatischen Menschen jeden Alters (bei Klein-/Kindern in Begleitung eines Erziehungsberechtigten) durch. Für Kinder benutzen wir den sanften unprofessionellen sog. „Nasenbohrer“-Test, mit dem wir im vorderen Nasenbereich (ca. 2 cm) abstreichen.

Wir verwenden für den Test nur hochwertigste und unabhängig getestete Produkte.

Die Tests sind gelistet durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) als Antigen-Tests zum direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV2. Hier werden nur solche Tests gelistet, welche durch das Paul-Ehrlich-Institut in Abstimmung mit dem Robert-Koch-Institut festgelegte Mindestkriterien für Antigen-Tests erfüllen.

Die Tests haben eine Sensitivität von 96,52 % und eine Spezifität von 99,68 % laut Herstellerangabe.

Schnelltests weisen eine Virusbestandteile in einer Abstrichprobe der zu testenden Person nach und funktionieren ähnlich wie Schwangerschaftstests.

Es wird ein Abstrich im hinteren Nasen-Rachenraum gesammelt und auf einen Testträger aufgebracht.

Sind in der Abstrichprobe Viruspartikel enthalten, färbt sich der Test im entsprechenden Bereich und zeigt so ein positives Ergebnis an. Färbt sich lediglich ein Kontrollbereich, ist das Ergebnis negativ.

Unser medizinisch-geschultes Personal führt ausschließlich einen naso-pharyngealen (Erwachsene) oder einen sog. Anterio-nasalen Abstrich (=Nasenvorhof, z.B. bei Kindern) durch.

Probenmaterial – aber richtig!

Die Aussagekraft des Tests ist entscheidend von der korrekten Durchführung des Abstrichs abhängig. Da die Probe an der Rachenhinterwand oder im hinteren Nasen-Rachenraum entnommen werden muss, ist es unwahrscheinlich, dass man dies an sich selbst oder anderen ohne vorherige Schulung korrekt durchführt. Wird zu wenig Probenmaterial oder an der Falschen Stelle entnommen, ist die Aussagekraft des Tests stark eingeschränkt.

Aufgrund der Funktionsweise des Schnelltests liegt das Ergebnis bereits nach ca. 15 Minuten vor. Studien zeigen, dass beim Pateinten häufig schon vor dem Auftreten von Symptomen eine sehr hohe Viruskonzentration vorliegt. Diese Patienten sind also schon vor dem ersten Auftreten von Symptomen sehr ansteckend für andere. Manche Menschen hingegen zeigen gar keine Symptome, sind aber trotzdem ansteckend für andere Personen.

Schnelltests erhöhen die Chance, Personen rauszufiltern, die möglicherweise andere Menschen anstecken könnten.

Bitte informieren Sie sich selbst bei der Rückkehr aus einem Risikogebiet nach Deutschland über die aktuellen gesetzlichen Regelungen bezüglich der Verkürzung einer Quarantäne.

Die Einreisebedingungen im Ausland sind aktuell sehr unterschiedlich und ändern sich häufig. Bitte informieren Sie sich selbst, ob das Land, in das Sie einreisen wollen, einen Antigen-Schnelltest akzeptiert oder ob ein PCR-Test gefordert wird.

Load More